PowerPoint Tipps: Ein Bild sagt mehr als 1000 Wort.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!

Diese Worte stammen angeblich von P. J. Reuter, dem Gründer der ursprünglich deutschen Nachrichtenagentur Reuters. Suchen Sie also für Ihre PowerPoint-Präsentation die richtigen, die optimalen, die besten Motive. Das kann schon mal dauern … aber es lohnt sich, denn die richtigen Bilder in Ihrer PowerPoint-Präsentation schützen ihre Botschaft vor dem Vergessen. Laut Dr. John Medina erinnern sich nur noch 10% der Zuhörer einer PowerPoint-Präsentation an eine 3 Tage zuvor gehörte Information. Kombiniert man die Information mit einem Bild sind es 65 %. Das sind 6,5 mal mehr. Denn das Sehen übertrifft alle anderen Sinne!

Ein Beispiel

Foto: Mathias Klang / CC

Der optimale Bildausschnitt

Die Drittelregel („Goldener Schnitt“ für Bilder)

Anwendung der Drittelregel bei einem Foto

Die Drittelregel besagt, dass die wichtigen Bildelemente auf den horizontalen oder vertikalen Linien liegen sollten, sowie auf deren Schnittpunkten. Im Beispiel liegt der Horizont auf der oberen vertikalen Linie. Das linke Hochhaus liegt auf der linken Vertikale. Das rechte Hochhaus liegt etwas neben der rechten Vertikalen.

Tipp

T

Ein Raster für die Drittelregel in PowerPoint erzeugen

Zuerst: 4 vertikale Linien über das Motiv legen. Linie 1 liegt auf dem linken Bildrand, Linie 4 auf dem rechten Bildrand. Alle Linien mit gedrückter „Shift-Taste“ gleichzeitig aktivieren und mit  „Anordnen“  „Ausrichten“  „Horizontal verteilen“ gleichmäßig verteilen. Danach: 4 horizontale Linien über das Motiv legen. Linie 1 liegt auf dem oberen Bildrand, Linie 4 auf dem unteren Bildrand. Alle Lienen mit gedrückter „Shift-Taste“ gleichzeitig aktivieren und mit → „Anordnen“  „Ausrichten“  „Vertikal verteilen“ gleichmäßig verteilen.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!@Admin
0